Die Regionalmannschaft
des Landesverbandes der Köche Niedersachsen

Unsere Sponsoren finden Sie unten am Ende dieser Seite


Das neu formierte Team

...............................

Gemeinsam auf Erfolgskurs


Nach einem sehr erfolgreichen Jahr für die Regional Mannschaft der Köche Niedersachsen mit mehreren Goldmedaillen und dem krönenden Abschluss auf der Olympiade der Köche 2016 mit einer Silbermedaille für das Team, wird dieses Jahr wieder kräftig trainiert.

Getreu dem Motto „Erfolg sollte Ansporn sein, Erreichtes stetig verbessern“.
Am Montag traf sich das Team um Küchenmeister Alexander Walter nicht wie gewohnt im Zoo Hannover, sondern folgte der Einladung des Trainier Thorben Grübnau (Restaurant Ahrenshof, Bad Zwischenahn), um in der BBS 3 In Oldenburg zu trainieren.
Für die kulinarischen Botschafter Niedersachsens gab es an diesem Tag gleich drei Große Highlights. Neben den neuen Kochjacken für das Team gab es eine Lehrstunde von Xuan Ahn aus Hamburg,er ist Zuckerkünstler und Mitglied der Nationalmannschaft der Köche Deutschland.
Im Anschluss wurde das Team von Carlo Rathmann ( Geschäftsleiter SELGROS Cash & Carry Wiefelstede ) begrüßt.
Damit die niedersächsische Köche-Regionalmannschaft auf nationalen und internationalen Wettbewerben erfolgreich sein kann, braucht es starke Partner und Freunde im Hintergrund.
So wurde ein Sponsorvertrag zwischen der SELGROS und der Regionalmannschaft Niedersachsen für die nächsten Jahre unterschrieben.

..................................

22. bis 25. Juni 2017 Die Regionalmannschaft Niedersachsens aktiv bei der Cooking Challenge auf Norderney

der Köcheverein Nynorderoog e.V. von Norderney feiert dieses Jahr sein 40. jähriges Jubiläum.
Aus diesem Grund kam die niedersächsische Regionalmannschaft der Köche nach Norderney um den dortigen Köcheverein zu unterstützen.
Diese Veranstaltung war ganz vorzüglich von Familie Ennen vom Hotel Ennen und von der Fam. Friese vom Hotel Friese organisiert worden.
Aber der Reihe nach.
Die Mitglieder der Regionalmannschaft kamen mit Fahrgemeinschaften und recht umfangreichem Equipment nach Norddeich an die Mole. Uwe Ennen meinte, sein Sohn Nico würde uns mit dem Boot abholen. Bei 34 Grad sind wir los gefahren, in Norddeich hat es dann bereits heftig gegrummelt und die ersten Blitze und Regentropfen kamen bereits runter. Als Nico dann am Anleger war, räumten wir unser Equipment auf das Boot, wobei wir alle von Kopf bis Fuss nass wurden. Die Blitze krachten um uns herum und der Sturm war vom Feinsten. Also schnell ins Boot und los. Leider mussten wir nach ein paar Minuten feststellen, daß das Boot völlig überladen war und wir so niemals auf die Insel gekommen wären. Also umdrehen, alles wieder bei strömenden Regen und Gewitter ausladen, wieder in die Autos packen und mit der Fähre auf die Insel.
Nachdem das Equipment versorgt und die Köche wieder trocken waren schmeckte erst einmal ein schönes Pils.
Die beiden darauf folgenden Tagen waren halbwegs trocken, aber sehr stürmisch. Einem nagelneuen Zelt vom Köcheclub Norderney hat es die Streben im Sturm zerlegt und musste als Schrottwert abgeschrieben werden.
Am ersten Tag kochte die Regionalmannschaft Ostriesenravioli in Kräuter-Pesto. Die Kurgäste konnten sich kostenlos bei den Köchen kleine Probierportionen abholen. Der Andrang war enorm...was aber einzig an der tollen Präsentation und dem köstlichen Geschmack lag.
Am zweiten Tag gab es ein drei-Gänge-Menü
> Espuma vom Mango-Balsamico-Essig mit einem Salat von Nordseekrabben
> In Kräuteressenz gegarter Hildesheimer Wildschweinrücken, Sanddornsoße, getrüffelter Kartoffelstampf
> Lisas Dessertphantasie
Die Gäste durften auf die Bühne und den Köchen beim Kochen zuschauen. Es war für den Moderator teilweise schwierig zu den Köchen durchzukommen um diese zu Interviewen.
Der Andrang war ebenfalls wieder enorm.
Nach drei Stunden waren ca. 1000 Portionen verteilt und die Köche ausverkauft.

Es war eine grandiose Veranstaltung. Da auf der Insel jetzt für den Köcheverein keine Zeit zum Feiern ist, werden die Kolleginnen und Kollegen im Spätherbst das nachholen und dann intern ihr 40. Jubiläum feiern. Der Landesverband der Köche Niedersachsen wird dann gerne die Kollegen auf der Insel besuchen und gratulieren.

........................................

 

Mai 2017 Die Regionalmannschaft Niedersachsen formiert sich neu.

Die Regionalmannschaft des VKD-Landesverband Niedersachsen formiert sich traditionell nach der IKA neu.
Es haben einige Mitglieder das Team verlassen und es stehen reichlich Neue bereit, um in der Mannschaft mitarbeiten zu dürfen.

Der bisherige Teamkapitän, Küchenmeister Torsten Maletti, hat darum gebeten seinen Posten aufgeben zu dürfen. Er ist extrem in seinem Betrieb eingebunden und möchte auch noch etwas Zeit für seine Familie finden.
Wir haben seinem Wunsch entsprochen und gaaaanz herzlich dankeschön gesagt. Der Verband der Köche Deutschland hat sich uns angeschlossen und Torsten Maletti mit dem Goldenen Kleeblatt geehrt.
Als neuen Teamkapitän haben wir Küchenenmeister Alexander Walter ernannt.
Gleichzeitig konnten wir das langjährige Mitglied der Nationalmannschaft Deutschland Thorben Grübnau als Trainer für die Regionalmannschaft gewinnen. Er hat sich bereit erklärt, das Team bis zur nächsten IKA zu trainieren.

Neu an dem Mannschaftsgefüge ist...die Teilnehmer müssen gewisse Trainingseinheiten erfüllen sowie ihre Aufgaben ausgeführt haben und natürlich wie bisher muss eine überdurchschnittliche Qualifikation vorhanden sein.
Trainiert wird einmal im Monat und jedes Mitglied bekommt `Hausaufgaben´auf.
Für dies alles gibt es Sternchen.Wer zu wenig Sternchen hat rutscht nach hinten weg. Wer lange nicht beim Training war oder seine Aufgaben nicht erfüllt hat wird aus der Mannschaft ausgeschlossen.
Wenn sich die Mannschaft etwas gefestigt hat, werden wir Ihnen hier an dieser Stelle die Mitglieder vorstellen.

.................................

Oktober 2016 Erfolg für die Regionalmannschaft des Landesverband der Köche Niedersachsen auf der IKA 2016

Die Regionalmannschaft des VKD-Landesverband Niedersachsen war als einzige Regionalmannschaft Deutschlands auf der IKA in Erfurt vertreten.
Nach der Goldmedaille bei der Weltmeisterschaft in Luxenburg gab es Silber auf der IKA.
Das ist der größte Erfolg der Truppe aus Niedersachsen. Bisher gab es auf den IKAs immer nur Bronze.

HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH

Nachfolgend der Pressericht und ein paar Bilder

Edelmetall für Niedersachsen-Köche
Hannover /Erfurt.
Große Freude bei der Regionalmannschaft Niedersachsen des Verbandes der Köche Deutschlands (VKD): Bei der diesjährigen IKA/Olympiade der Köche in Erfurt holte das Team in der Kategorie Regionalmannschaften eine Silbermedaille.
Der Erfolg war sowohl einem hervorragenden Teamgeist und bester Kochkunst als auch einer exzellenten Vorbereitung zu verdanken. Die arbeitsreiche Produktionsphase im Vorfeld der Kocholympiade verbrachten die Niedersachsen im Gasthaus Meyer im Erlebnis-Zoo Hannover. Toll unterstützt vom dortigen Gasthaus Meyer-Team vor Ort, wurde das komplette Programm in Hannover vorbereitet. Die Mannschaft kochte dabei in der Küche des Prunksaals des Maharadschas – zwischen Affen und Elefanten – und damit in einem ganz außergewöhnlichen exotischen Umfeld, das allen in Erinnerung bleiben wird.
„Wir haben Jörg Kantor, dem Leiter des Gasthaus Meyer, und seinem Team viel zu verdanken. Ihre große Unterstützung hat maßgeblich zu unserem Erfolg bei der Kochkunstausstellung beigetragen“, sagte Teamchef Torsten Maletti und hatte zudem auch ein Lob parat: „Im Laufe unserer Kochkunst- und Wettbewerbskarriere haben wir schon viele Küchen gesehen. Die Küche im Gasthaus Meyer gehört zu den besten, in denen wir jemals produzieren durften.“
Kulinarisch setzte die Regionalmannschaft Niedersachsen des VKD beim olympischen Teamkochen vor allem auf regionale Spezialitäten aus Niedersachsen. Dazu gehörten Heidschnucke, Bückeburger Kalb und Harzer Reh ebenso wie Nordseesteinbutt von der Küste. Die Anforderung, dass alle anderen Produkte ebenfalls aus dem schönen Niedersachsen kommen bzw. dessen Lieferanten aus der Region stammen, wurde im Rahmen des olympischen Wettbewerbs bestens umgesetzt.
Die Vorbereitungen, der Einsatz und das große Engagement haben sich gelohnt. Die Teamköche aus Niedersachsen wurden für ihr Können in Erfurt mit einer Silbermedaille belohnt und sind damit in der internationalen IKA-Gesamtrangliste, Kategorie Regionalmannschaften, das beste Regionalteam aus Deutschland. Angetreten waren insgesamt 51 Regionalmannschaften aus 19 Nationen.
Das Team bedankt sich sowohl bei den Familien und Vorgesetzten der Mannschaftsmitglieder als auch beim Vorstand des Landesverbands der Köche Niedersachsen sehr herzlich für die Unterstützung der Mannschaft.


Siegerehrung


Stolz wie Bolle....


Glückwunsch zur SILBERMEDAILLE


Danke an unsere Sposoren


Soooo sieht Silber aus...schalalalaaa......

..................................

Am 22.2.2016 fand auf der Intergastra in Stuttgart die Culinary Trophy statt.


Unsere erfolgreiche Regionalmannschaft gewann 6x Gold, sowie einmal Bronze in der Kategorie Junior Trophy.
Jungs und Mädels....wir sind stolz auf Euch.... dabei wolltet Ihr doch nur ne Trainingseinheit für IKA absolvieren.......


von links Maren Meyer, Dennis Peavot, ,Alexander Walter , Lars Venzke und Torsten Maletti

von links Maren Meyer,Alexander Walter, Dennis Peavot, Lars Venzke, Teamchef Torsten Maletti, Nico Kuckenburg, Sebastian Schulze, Benjamin Linke, Lisa Hübner und Fabian Bruckner

Hier der Pressebericht:

Hannover/Stuttgart
Die Regionalmannschaft der Köche Niedersachsen hat sich für die Olympiade 2016 in Erfurt qualifiziert.
Bei der 28. Intergastra Messe in Stuttgart errang das Team insgesamt sechs Goldmedaillen sowie den Tagessieg in vier verschiedenen Kategorien.
Es wurden eine warme Vorspeisen vom Kalb, zwei kalte Vorspeisen vom Zanderfilet und eine vegetarische Variante von Quinoa, Chiasamen und roter Bete präsentiert sowie ein fünf Gang Galamenü mit Jakobsmuschel, Nordseesteinbutt, Kraftbrühe vom Salzwiesenlamm, Friesisches Rinderfilet und eine Karibische Dessertvariation, eine Schauplatte von Wild und Wildgeflügel aus Niedersachsen, vier Tages-Desserts von Schokolade, Variation von Zitrusfrüchte, ein Ziegenfrischkäsetörtchen mit Salzkaramelleis und ein Dessert rund um den Wein bildeten den Abschluss.
Durch diese Meisterleistung ist der Start im Oktober bei der Olympiade der Köche geglückt.

Eine besondere Auszeichnung gab es in der Kategorie Junior Trophy.
In dieser Jahr schickte das Team Lisa Hübner, Auszubildende im dritten Ausbildungsjahr aus dem Gasthaus Meyer im Erlebnis Zoo Hannover, ins Rennen, um vier Petit fours zu präsentieren Sie errang bei Ihrem ersten Wettkampf eine Bronzemedaille und den Tagessieg in dieser Kategorie.

Das Team hatte nur 3 Tage im  Gasthaus Meyer im Zoo Hannover produziert. Die Mannschaft kochte und bereitete alles in der Küche des Prunksaals des Maharadschas zu. In dem exotischem Umfeld zwischen Tiger und Elefanten war das Kochen sehr außergewöhnlich. Dafür bedankte sich das Team für dies Unterstützung.
Die Jury war in Stuttgart wieder international besetzt.
Unter den anderen Mannschaften waren auch diesmal einige Hochkaräter aus der Schweiz, Tschechien, Italien und Kanada dabei.
Ausgeruht wird sich nicht. Zweimal im Monat wird sich weiterhin in Hannover getroffen und ernsthaft trainiert, um eine weitere Steigerung zu schaffen. „Es wird wieder viel Freizeit investiert um alles umzusetzen. Das Konzept hier für steht“ sagt Teamchef Torsten Maletti. Er hofft auf die Arbeitgeber und natürlich die Familien, die alle Köche im Team unterstützen - denn ohne Sie geht es nicht.

...............

Vom 24.11 bis zum 26.11.2014 fand die Expogast in Luxemburg statt.


Die Regionalmannschaft der Köche vom LV-Niedersachsen holte Gold.

Die Regionalmannschaft des Landesverbandes der Köche Niedersachsen
Das Team v.l.n.r.: Alexander Wissner, Benjamin Linke, Sven Gieseler, Lisa Pröve,
Torsten Maletti, Thomas Rautenberg, Viktor Hoffmann, Martin Meinecke, Andreas Kübler

Goldmedaille bei der kulinarischen Weltmeisterschaft in Luxemburg
Augenschmaus mit Goldniveau

Selten war der Sprichwort zutreffender: Das Auge isst mit!
Auf der kalten Platte präsentierte sich Terrine vom Harzer Hirschkalb neben mit Apfelgelee gefüllter Heidjer Wildentenbrust und Mousse vom Harzburger Rehfilet in appetitlichster Nähe zu köstlichem Kürbisbaumkuchen, mariniertem Gemüsesalat, dunkler Preiselbeersauce und fruchtigem Orangen-Chutney. Alles so unwiderstehlich angerichtet, dass es die Goldmedaille dafür gab.
Genau diese hatte die Regionalmannschaft des Landesverbandes der Köche Niedersachsens fest im Blick, als sie Ende November mit ihrer Schauplatte „Wild und Wildgeflügel aus Niedersachsen“ beim Culinary World Cup in Luxemburg antrat.
Die Konkurrenz wargroß: Über 2.000 Spitzenköche traffen sich bei der kulinarischen Weltmeisterschaft, um ihre Kreationen auf höchstem Niveau zu präsentieren.
Für den hochkarätigen Wettbewerb vor internationaler Jury überließ die Regionalmannschaft Niedersachsens nichts dem Zufall:
mit höchster Konzentration richteten die niedersächsischen Kollegen ihren Augenschmaus so an, daß es dafür Gold gab.

HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH ZUR GOLDMEDAILLE
WIR SIND STOLZ AUF EUCH

....................................

Gourmetwochen auf Norderney

Regionalmannschaft kocht auf Norderney

Zum Finale der Gourmetwochen hat der Köcheverein Nynorderoog auf der Nordseeinsel Norderney die Kollegen der Regionalmannschaft eingeladen ein Showkochen zu veranstalten. An zwei Tagen kochten acht Mannschaftsmitglieder plus Thorben Grübnau von der Nationalmannschaft für die Gäste der schönen Nordseeinsel. Insgesamt würden an beiden Tagen 1500 Portionen verteilt.

Die Mannschaft kochte am Freitag Pochierter Kabeljau unter der Koriander-Pankokkruste auf Espresso-Mangorisotto mit Affilla-Cress und Garnele, Safran Balsamico-Essig und am Samstag ein drei Gänge Menü mit Schaumsüppchen vom Ruccola, angeräuchertes Nori-Baguette und Flusskrebsragout, Salzwiesenlammrücken mit Kräutern aromatisiert, Barres´Festbierpfeffersauce, gebratene Kräuterseitlinge, getrüffelter Kartoffel-Möhrenstampf.Als Dessert Kokosnuss-Buttermilchsülze mit flambierter Ananas.

Das Publikum und ansässige Kollegen waren begeistert von dem professionellen Einsatz der Köche um Teamchef Torsten Maletti.
Der erste Vorsitzende der Köche Norderney Uwe Ennen meinet abschließend, das Teamhätte eine super Show gezeigt

Die Mannschaftskollegen/innen waren super drauf und hatten viel Spaß.

Eine gelungene Veranstaltung des Landesverbandes mit seiner Regionalmannschaft.

Bild von Links

Anja Wiesner, Benjamin Linke, Fabian Brückner, Torsten Maletti , Uwe Ennen, Thorben Grübnau, Nico Kuckenburg, Lars Venzke, Lisa Hübner.

-------------------------------------------

Die Regionalmannschaft muss regelmäßig trainieren und die Teilnahmen an Meisterschaften bzw. Ausstellungen kosten richtig viel Zeit und Geld.
Die Teilnehmer nehmen sich z.T. Urlaub oder richten ihre freien Tage so ein um teilnehmen zu können.

Die finanzielle Unterstützung von Sponsoren ist hier dringends notwendig, da wir alleine von den Rückvergütungen vom VKD solche Sachen nicht händeln können.

GANZ HERZLICHEN DANK DAFÜR AN UNSERE SPONSOREN DIE DURCH GELD- UND SACHZUWENDUNGEN UNSERE REGIONALMANNSCHAFT UNTERSTÜTZEN


Privatbrauerei Ernst Barre GmbH
32312 Lübbecke

frischli Milchwerke GmbH
31547 Rehburg-Loccum

Delta Fleisch Handels GmbH
20357 Hamburg

 

hier finden Sie unsere Facebook-Seiten